Excentriques

Seite 1

Diese Excentriques zeigen deutlich ihren kristallinen Charakter. Das Sinterröhrchen dient als Grössenvergleich.
Cueva de Peña Esquillas bei Santa Engracia, Iberisches Gebirge

Excentriques sind Sinterformen, die nach allen Richtungen wachsen können und nicht der Schwerkraft folgen - so wie bei Kristallen. Für ihre Entstehung sind Kapillarkräfte wichtiger als die Fliessrichtung des Wassers. Auch die Wasserverdunstung und die Grösse und Orientierung der Kalzitkristalle haben einen grossen Einfluss auf die Formbildung. Excentriques werden selten grösser als 10 cm und nur ausnahmsweise grösser als 20 cm.